Sehr anstrengend. So viele verschiedene Charaktere, denen man nicht aus dem Wege gehen kann bzw. sehr schlecht. Viele Frauen auf einen Haufen erzeugen immer Ärger/Gezicke und das zerrt an den Nerven. „Draußen“ hätte ich mit vielen Frauen gar keine Berührungspunkte und wäre nie auf sie getroffen. Aber auf engstem Raum, Tag täglich sind Spannungen/Stress nicht weit. Man passt sich an und versucht, miteinander zu leben.

A-Team 7

Sehr schwierig! Es ist meist nur eine Frage der Zeit bis es wieder eskaliert. Wenn es dann so weit ist, findet es oft kein Ende und zieht unglaubliche Kreise. Was mit großer Wahrscheinlichkeit auch an dem Problem selbst (Drogen) liegt. Wenn es mal nicht darum geht, kann es sich meist nur um Gerüchte handeln, welche dann total hochgepuscht werden. Leider ist genau das so typisch für uns Frauen und nur sehr wenige verstehen das Prinzip: „Wir sitzen alle im selben Boot.“, und könnten füreinander da sein.

A-Team 8

Prinzipiell habe ich nichts gegen Frauen, aber so viel auf einem Haufen funktioniert einfach nicht. So viele, oh man, manchmal ist es wirklich anstrengend. Dieses Gezicke, das Nachtragende, die Eifersucht, das Geläster… Bei Männern mag es vielleicht auch so sein, aber sicher nicht so extrem wie bei Frauen. Auf der anderen Seite mag es auch gut sein, da wir alle die gleichen Frauenprobleme haben und wir wissen, wie es ist, wenn man geschlagen wird, wie es ist, ein Kind zu bekommen oder zu haben etc. Also auf der einen Seite ist es schon gut und auf der anderen Seite ist es aber auch echt anstrengend.

A-Team 9

Da ich in der Freiheit ausschließlich männliche Freundschaften pflege, fällt es mir nicht immer leicht, mit all den Mädels klar zu kommen.

Zahnfee