Das ist schwer in Worte zu fassen. Kennen Sie das Gefühl das man hat, wenn man an seinem ersten Tag in einer neuen Schule, als einzig neuer Schüler, in eine schon bestehende Klasse kommt und von allen Mitschülern erstmal komisch angeschaut wird. Dieses Unbehagen was man dabei verspürt, so ähnlich ist es auch wenn man das erste Mal hinter den Toren eines Gefängnisses steht.

Blech-Bastel-Biber

GEFANGEN, LEER, ENTMÜNDIGT, und TOD. So nun will ich es mir nicht nehmen lassen, euch allen die hier schmökern ein guter Rutsch ins neue Jahr zu Wünschen, bleibt gesund und wenn Ihr weiter Fragen habt, stellen könnt ihr sie gerne, ob euch die Antwort gefällt, ist eure Entscheidung. In diesem Sinne Tschau.

Nitram

Ich hab mich verloren und hoffnungslos gefühlt.

Mütze