Rehabilitierungs Phase? Tja darum muss sich irgendwie jeder selber kümmern.

Denn, Hilfe fällt ja bekanntlich nicht vom Himmel.

Resozialisierung ist ein Fremdwort.

Nitram

Im besten Fall von Beginn bis Ende deiner Haftzeit. Sie müssen sich das so vorstellen zum einen gibt es das Gesetz welches die Resozialisierung als oberstes Ziel beschreibt welches es zu erreichen gilt. Im Allgemeinen heißt das dem gestrauchelten Individuum, zu befähigen das er sein Leben in Zukunft auch ohne Straftaten zu begehen meistern kann. Dies sollte in der Haft mit dir erarbeitet werden daher auch der Begriff Behandlungsvollzug, zumindest lautet so die Theorie. Die alte Vollzugsform hieß Verwahrvollzug und ist zum Teil immer noch im aktuellem System verankert und somit vermischen sich beide Formen mitunter in einer JVA zum Teil durch die Argumentation es gebe zu wenig Personal um eine ausreichende Behandlung zu gewährleisten zum anderen weil es sich einfacher gestaltet „nur zu verwahren statt zu behandeln“. Dadurch lässt sich natürlich auch der Erfolg des Systems messen bzw. den nicht Erfolg. Daher werden auch immer mehr Stimmen laut nach Alternativen, da die alten Vollzugsformen nicht die gewünschten Ziele erreichen und andere Formen entwickelt werden sollen die Resozialisierung und Behandlung in einer ausgereifteren Form außerhalb der bestehenden JVA´s  zur Anwendung bringen sollen. Wobei ich finde das man erst mal die bestehenden Vollzugsformen personell auf alle dafür nötigen Ebenen richtig aufstocken sollte um eine Flächendeckende für jedermann erreichbare Behandlung zu gewährleisten. Bevor man über Alternativen nachdenkt.

Mütze