Das Schlimmste ist wenn die Zeit nicht vergeht, das Schönste die Entlassung.

Reso-Klaus

Das Schlimmste ist der Blick tagtäglich aus dem Fenster, und man sieht in jeder Richtung nur Mauern und Gitter.

Das Schönste ist, dass ich zu mir gefunden habe und endlich (emotional) frei bin.

A-Team 7

–  Sich trotz der vielen Menschen um einen herum ganz oft allein zu fühlen.

+ Jeden Tag festzustellen, man hat auch diesen geschafft und oft war der Tag nur halb so schlimm wie befürchtet, denn ich erwarte immer das Schlimmste und hoffe das Beste.

A-Team 8

Das Schlimmste ist das weggesperrt sein und dass man sein Leben wieder von Null an anfangen muss.

Blech-Bastel-Biber

Das Schlimmste ist, einfach keinen hübschen Mund mehr küssen zu können.

Und das Schönste ist, ich bin ganz und gar bei mir und ich habe nix anderes zu tut, als mich neu kennen zu lernen. Zeit spielt dabei hier keine Rolle.

Nitram