Als erstes, nach dem Aufwachen, denke ich daran ob ein Mithäftling schon Kaffee gekocht hat oder ob ich selbst welchen ansetzen muss. 

Blech-Bastel-Biber

Für viele ist das womöglich nicht nachvollziehbar, aber mein erster Gedanke nach dem Aufstehen gilt Jesus dem ich dafür danke, dass ich wieder in einen neunen Tag starten kann also Gott danken, unser aller Vater durch Jesus zum besseren Verständnis.

Nitram

Das ist ehrlich gesagt nie das gleiche: mal ist es die Unlust aufzustehen, die man überwinden will, aber das geht ja glaube vielen so am Morgen. Und mal bin ich mit dem ersten Gedanken bei meiner Frau und den Kindern oder bei den Sachen, die an diesen Tag noch anstehen, worauf man sich freut wie Bandprobe, Sport, Skype bzw. die Sachen, worauf man sich nicht freut wie als Beispiel, wenn man Mist gebaut hat die Disziplinarmaßnahme, wenn man seine Strafe (Einschluss) bekommt. Kurz gesagt ist es jeden Tag etwas Anderes.

Mütze